Naturschutzzentrum Kleve

Restaurierung, Renovierung und Umbau eines Wohnhauses mit Stallung zu einem Naturschutzzentrum

Restaurierung, Renovierung und Umbau eines Wohnhauses mit Stallung zu einem Naturschutzzentrum  Restaurierung, Renovierung und Umbau eines Wohnhauses mit Stallung zu einem Naturschutzzentrum

Bauort: Naturschutzzentrum Kleve im Kreis Kleve e.V.
Niederstr. 3, 46459 Rees-Bienen

Auftraggeber: Stadt Rees (1999)

Architekt: Karl Ebbers Dipl. Ing.

Zeitungsartikel Rees

Das ehemalige Herrenhaus Weegh wurde im Jahre 1993 als Denkmal in die Denkmalliste der Stadt Rees eingetragen. Es handelt sich hier um ein repräsentatives T-Haus aus Ziegelmauerwerk, das in den Jahren 1923/24 errichtet worden ist. Es verfügt über einen rundumlaufend verputzten Sockel, darin sind Kellerfenster mit schmiedeeisernen Gittern eingelassen. Vorder- und Mittelhaus sind zweigeschossig mit pfannengedeckten Satteldächern und einem originalen Dachstuhl. Die Fassaden sind durch segmentbogige Fensteröffnungen und vorspringende Fugen gegliedert und verfügen über ein mehrfach gestuftes, an den Giebeln verkröpftes Traufgesims.

Naturschutzzentrum Kleve

Stadtanzeiger Emmerich / Rees vom 16.10.2002